Vita Dr. Brigitte Bock

Nach meinem Abitur hatte ich den Wunsch, einen Beruf zu ergreifen, der mich in Kontakt mit anderen Menschen bringt und in dem ich mit meinen Händen praktisch arbeiten kann. Da ich ohnehin studieren wollte, wählte ich die Medizin.

Die Menschen, das Leben, waren schon immer meine Leidenschaft und so ging es nach Studium und Doktorarbeit zur Facharztausbildung an die Frauenklinik nach Nürnberg. Junge und alte Menschen, gesunde in der Geburtshilfe und kranke in der Onkologie - ein buntes Bild von Frauen jeden Alters - gerade das Richtige für mich.

Meine Begeisterung blieb mir erhalten und so wurde ich nach Facharztausbildung, Weiterbildung in spezieller Geburtshilfe und Perinatalmedizin, Weiterbildung in Pränataldiagnostik an der Universitätsfrauenklinik in Bonn, Mammographieausbildung an der Universitätsfrauenklinik in Würzburg Oberärztin und später Leitende Oberärztin im Klinikum-Süd.

Eine sehr schöne Aufgabe, aber jetzt wollte ich eine Familie gründen und so bekam ich zwei süße kleine Jungs, die mir mittlerweile schon über den Kopf gewachsen sind. 1995 ließ ich mich dann als Frauenärztin in Nürnberg-Mögeldorf nieder.

Um meine Patientinnen ganzheitlich betreuen zu können, absolvierte ich eine TCM - und Akupunkturausbildung.

In meiner Freizeit lese ich gerne, verreise, fahre Ski und bekoche meine Familie und meine Freunde.

Mein christlicher Glaube ist die Basis meines ganzen Denkens und Handelns und so berate ich in Bamberg unseren Erzbischof als Sprecherin seiner Frauenkommission und engagiere mich bei „Ärzte ohne Grenzen“.

Ich hoffe, dass mir die Liebe zu den Menschen nie ausgeht, frei nach dem Motto der Mystikerin Madeleine Delbrêl – Die Liebe ist unsere einzige Aufgabe.